Kooperationsraum – was ist das? Wer gehört dazu?
Die Kirchengemeinden der Stadt Bad Hersfeld
Auferstehungskirche
Petersberg, Kathus & Sorga
Matthäuskirche
Martinskirche
Stadt- und Johanneskirchengemeinde

Ebenso dazugehören das Kirchspiel Ludwigsau (mit Friedlos, Mecklar-Meckbach und Ersrode). All diese Gemeinde arbeiten laut Beschluss der einzelnen Kirchenvorstände seit dem 31. Oktober 2018  in dem “Kooperationsraum: Mitte” zusammen.

Das gemeinsame Büro ist am Kirchplatz 5 (Küsterhaus) untergebracht:
Kirchenbüro Hersfeld-Mitte
Kirchplatz 5
36251 Bad Hersfeld
Tel. 06621 7990184
Email: kirchenbuero.hersfeld-mitte@ekkw.de

Schwerpunkte bilden, Aufgaben bündeln
In dem Kooperationsraum arbeiten die Kirchengemeinden in einzelnen Arbeitsbereichen und bei gemeindeübergreifenden Veranstaltungen jetzt enger zusammen. Dies wurde zwar vielerorts schon in der Vergangenheit praktiziert, beispielsweise durch gemeinsamen Konfirmandenunterricht, bei Gottesdiensten zum Reformationstag und zum Weltgebetstag, durch das gemeinsame Herausgeberschaft von Gemeindebriefen, Zusammenarbeit bei der Kirchenmusik, bei Gemeindefahrten und einigem mehr. Die Gemeindegrenzen werden dadurch durchlässiger und die Gemeinden haben die Möglichkeit, Schwerpunkte bei ihrer Arbeit zu setzen.

Kirchengemeinden bleiben selbstständig!
Weiterhin können Gottesdienste, Amtshandlungen, Öffentlichkeitsarbeit, Verwaltungstätigkeiten und Vertretungsdienste in den jeweiligen Regionen besser aufeinander abgestimmt und vernetzt werden. Wichtig bei alle dem: Die Entscheidungskompetenz der einzelnen Kirchenvorstände und die Aufgaben und Zuständigkeiten der Kirchengemeinden bleiben davon unberührt.