Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten

Bezirk Stadtkirche

 

Wer bin ich:

Georg-Wilhelm Becker (Rufname: Wilhelm), Jahrgang 1955

Was ich mache:

Dipl. Ing. agrar am Landwirtschaftszentrum Eichhof

Was ich will:

Persönliche, ehrenamtliche Mithilfe bei den vielfältigen Aufgaben der Stadt- und Johanneskirchengemeinde

Warum Kirche?

Hat für mich wesentliche Bedeutung in Bezug auf aktuelle Gesellschaftsfragen, besonders wenn es um die Bewahrung der Schöpfung für zukünftige Generationen geht.


Weiterlesen

Am 22. September 2019 ist Kirchenvorstandswahl!

***ONLINEWAHL SEIT DEM 27.8.19 FREIGESCHALTET***ONLINEWAHL ***

Wählen Sie jetzt die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher Ihrer Kirchengemeinde im Onlinewahlportal der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.
www.onlinewahl.ekkw.de

Das Wahlportal ist bis zum 16. September geschaltet. Danach können Sie Ihre Stimme per Briefwahl oder am Wahltag selbst, dem 22. September, im Wahllokal Ihrer Kirchengemeinde abgeben. Der neue Kirchenvorstand leitet für die kommenden sechs Jahre gemeinsam mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer die Kirchengemeinde.

Am 22. September 2019 ist Kirchenvorstandswahl: Kandidatinnen und Kandidaten werden gesucht! Der Kirchenvorstand leitet gemeinsam mit dem Pfarrer / der Pfarrerin die Gemeinde. Verantwortung teilen, darum geht es. Der christliche Glauben ist dabei die Basis. Geistlich leiten. Viele Fragen und Aufgaben. Gebäude, Finanzen, Personal. Welche Schwerpunkte setzen wir im Gottesdienst? Wie wichtig ist uns die Arbeit mit Kindern? Welchen Raum geben wir Jugendlichen? Geduldiges Beraten, selbstverständlich ehrenamtlich. Unbezahlbar ist das.

Kirchenvorstandsarbeit macht Arbeit, da sollte man schon reinen Wein einschenken. Kirchenvorstandsarbeit schenkt Freude und erfüllt. Gestalten und Leiten, Umgehen mit Veränderungen in Kirche und Gesellschaft, manches schmerzt. Daneben viel Schönes, Mut Machendes: die Kirche, bei deren Sanierung das ganze Dorf mitgeholfen hat. Die Flüchtlingsinitiative, die Hoffnung schenkt. Menschen finden Halt, Hilfe, Heimat mit und in ihrer Kirche. Ohne Kirchenvorstand läuft nichts in der Gemeinde. Darum braucht es Menschen, die in aller Unterschiedlichkeit Verantwortung übernehmen: Erfahrene, die bleiben, und neue Kirchenvorsteher/innen, die dazukommen. So kann die Arbeit gelingen in Gottes Namen.

Kirchenvorstand werden – ob sie da überhaupt reinpasst? Und wer weiß, wo sie mit ihrem Leben in drei Jahren ist, geschweige denn in sechs. Aber jetzt ist jetzt. Also hat sie sich ein Herz gefasst. «Ich mach das.» Weil ich zu meiner Kirche stehe. Und sie mitgestalten will. «Ich mach das» und kandidiere für den Kirchenvorstand – GERADE JETZT.

Die Onlinewahl zur Kirchenvorstandswahl 2019 haben begonnen.

Wählen Sie jetzt die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher Ihrer Kirchengemeinde im Onlinewahlportal der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.
www.onlinewahl.ekkw.de

Das Wahlportal ist bis zum 16. September geschaltet. Danach können Sie Ihre Stimme per Briefwahl oder am Wahltag selbst, dem 22. September, im Wahllokal Ihrer Kirchengemeinde abgeben. Der neue Kirchenvorstand leitet für die kommenden sechs Jahre gemeinsam mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer die Kirchengemeinde.

https://www.ekkw.de/kv-wahl/allgemeines.php

Gott lässt euch nicht los – 18 Konfirmandinnen und Konfirmanden feierten Goldene Konfirmation

Am 19. Mai 2019 feierten 18 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem Jahre 1969 das Fest der Goldenen Konfirmation. In dem Abendmahlsgottesdienst, der vom Posaunenchor unter Leitung von Wilfried Radick und dem Bezirkskantor Sebastian Bethge musikalisch gestaltet wurde, erinnerten die Vorsitzende des Kirchenvorstandes Helga Völker und Pfarrer Frank Nico Jaeger daran, dass Gott auch in den vergangenen 50 Jahren stets mit dabei war. Zum Abschluss trafen sich die Jubelkonfirmandinnen und Jubelkonfirmanden im Hotel am Kurpark zum gemeinsamen Mittagessen.

Fußball am Obersberg – jeden Dienstag von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

2015 haben der  CVJM Bad Hersfeld und die Evangelische Stadt- und Johanneskirchengemeinde gemeinsan dieses Projekt gestartet und seitdem spielen wir Fußball. Wir, das sind Menschen im Alter von 13-65 Jahren. Deutsche, Syrer, Italiener, Griechen, Pfarrer, Lehrer im Ruhestand, Schüler und Konfirmanden, Postzusteller und Strassenbauer. Mitspielen kann jeder –  kostenlos. Weitere Infos gibt es bei Pfr. Jaeger unter 06621-14486.

Jetzt schon vormerken: Am 8. September 2018 veranstalten wir auf dem Fußballplatz in Heenes, von 11 Uhr bis 14 Uhr, das 1. Balleluja. Gespielt wird auf Kleinfeldern, 6+1.  Wer noch teilnehmen mag, Anmeldungen bei Pfr. Jaeger sind noch möglich.