Ricarda Seibel ist die Neue.

Seit dem 15. Januar 2018 ist Ricarda Seibel die Neue FSJ-lerin in der Stadt- und Johanneskirchengemeinde.
Hier stellt sie sich selber vor:

Hallo, ich bin Ricarda, 19 Jahre und komme aus Kassel.  In meiner Zeit als FSJ-lerin in der Stadt- und Johanneskirchengemeinde möchte ich Erfahrungen für meine Berufswahl sammeln. Deshalb habe ich mich für ein Freiwilliges Soziales Jahr entschieden. Ich freue mich sehr, dieses in ihrer Kirchengemeinde ableisten zu dürfen und das ein oder andere Gemeindemitglied im Rahmen meiner Aufgaben näher kennenlernen zu können.

Geplant ist, dass ich sowohl im Bereich der Kirchenmusik Herrn Bezirkskantor Sebastian Bethge unterstütze, mich in die Jugendarbeit einbringe und zum ersten Mal auch im Weltladen mittarbeite.  Daneben werde ich sicherlich noch eine Vielzahl anderer Bereiche kennenlernen, so dass wir uns bestimmt einmal begegnen werden. Bis Mitte Juli versehe ich noch meinen Dienst danach gehe ich ans Fröbel-Seminar in Kassel.

Es freut sich auf Sie

Ricarda Seibel

 

„Bibel 2 go“ im Rahmen von „Bad Hersfeld liest ein Buch: Die Lutherbibel 2017“ ein voller Erfolg!

Ins Unbekannte gehen, vertraute Texte an anderen Orten hören, dazu Musik, Tanz, Schauspiel: Das war das Konzept von „Bibel to go“ und es ging auf. Am Freitagabend zogen weit mehr als 200 Menschen durch die nächtliche Stadt und ließen sich von Bibeltexten und Musik anrühren, nachdenklich machen und zum Feiern einladen.

https://www.hersfelder-zeitung.de/bad-hersfeld/bibel-to-go-mit-gottes-wort-durch-nacht-9080131.html

 

 

 

 

Ein Teil des Teams
(von links nach rechts):
Pfrin. Dagmar Scheer, Pfr. Frank Nico Jaeger, Pröpstin Sabine Kropf-Brandau, Pfrin. Imke Leipold und CVJM-Sekretär Andreas Schrauth.
Auf dem Bild fehlen Diakonin Sabine Kampmann und ihre Tochter Ida.

 

Gottesdienstzeiten in der Stadtkirche ändern sich 2018

Nach umfangreichen Überlegungen, vielen Gesprächen und intensiven Diskussionen sowohl im Gottesdienstausschuss, als auch im Kirchenvorstand und nach dem Abwägen der vielen verschiedenen Argumente, hat der Kirchenvorstand beschlossen, dass an ausgewählten Sonntagen der Hauptgottesdienst um 18.00 Uhr stattfindet (nähere Informationen finden Sie im abgedruckten Gottesdienstplan). An diesen Sonntagen gibt es in der Stadtkirche keinen Gottesdienst um 10.00 Uhr.

Als Vorbild für diese Aktion stand der Johannesberg Pate. Hier gibt es sonntags schon lange und auch weiterhin wechselnde Gottesdienstzeiten

Durch die neuen Zeiten hofft der Kirchenvorstand auch andere Menschen erreichen zu können. Bereits im März dieses Jahres hatte sich der Kirchenvorstand, während einer ganztägigen Fortbildung auf dem Johannesberg vorgenommen, diesen Weg überlegt. Man will mutig neue Wege ausprobieren, neue Formen finden und einfach Neues wagen. Die drei Pfarrer der Stadt- und Johanneskirchengemeinde, Pfarrerin Dagmar Scheer, Pfarrer Holger Grewe und Pfarrer Frank Nico Jaeger freuen sich auf diese Chance. Die Änderung der Gottesdienstzeiten an ausgewählten Sonntagen ist erstmal auf ein Jahr begrenzt. Danach will der Kirchenvorstand die Ergebnisse bewerten.

 

Ricarda Seibel ist die Neue!

Seit dem 15. Januar 2018 ist Ricarda Seibel die Neue FSJ-lerin in der Stadt- und Johanneskirchengemeinde.
Hier stellt sie sich selber vor:

Hallo, ich bin Ricarda, 19 Jahre und komme aus Kassel.  In meiner Zeit als FSJ-lerin in der Stadt- und Johanneskirchengemeinde möchte ich Erfahrungen für meine Berufswahl sammeln. Deshalb habe ich mich für ein Freiwilliges Soziales Jahr entschieden. Ich freue mich sehr, dieses in ihrer Kirchengemeinde ableisten zu dürfen und das ein oder andere Gemeindemitglied im Rahmen meiner Aufgaben näher kennenlernen zu können.

Geplant ist, dass ich sowohl im Bereich der Kirchenmusik Herrn Bezirkskantor Sebastian Bethge unterstütze, mich in die Jugendarbeit einbringe und zum ersten Mal auch im Weltladen mittarbeite.  Daneben werde ich sicherlich noch eine Vielzahl anderer Bereiche kennenlernen, so dass wir uns bestimmt einmal begegnen werden. Bis Mitte Juli versehe ich noch meinen Dienst danach gehe ich ans Fröbel-Seminar in Kassel.

Es freut sich auf Sie

Ricarda Seibel

 

 

Engel gesucht!

Das Krippenspiel in der Stadtkirche am Heiligenabend, um 16.00 Uhr, sucht noch Engel. Wer schon immer einer sein wollte oder schon immer einer war meldet sich in der Propstei unter Tel.: 06621-1 4484.